Tos - Tradiční výrobce obráběcích strojů


BUC 63 C Practic

Einsatz der Maschine

Die Schleifmaschine BUC 63 C Practic ermöglicht sowohl das manuelle Schleifen als auch das Schleifen in automatischen Zyklen. In der Grundausführung ist die Maschine mit vier vorbereiteten Grundprogrammen ausgerüstet, welche die Programmierung durch die Dialogkommunikation (parametrische Eingabe von Werten) direkt auf der Maschine ermöglichen. Die Grundprogramme sind das Einstechschleifen, Längsschleifen, Folgeeinstechschleifen auf einen Durchmesser mit dem anschließenden Längsnachschleifen und sechs verschiedene Durchmesser, die durch Einstich mit einer technologischen Eingabe geschliffen werden. Die Maschine kann mit SW-Optionen wie zum Bespiel das Schleifen K-K, Kegelschleifen durch die Interpolation der Achsen X-Z, das Radiusschleifen u.a. ergänzt werden. Das manuelle Schleifen sowie das Schleifen in automatischen Arbeitszyklen ist für das Schleifen der äußeren Rotations- und Kegelflächen der Werkstücke durch die Längs- oder Einstechmethode bestimmt. Die Schleifmaschine ermöglicht das Schleifen der Planflächen und beim Einsatz der Vorrichtung für die Innenschleifarbeit (andere Ausführung) auch der inneren zylindrischen und konischen Bohrungen. Die Werkstücke kann man zwischen Spitzen, fliegend im Spannfutter, in Spannzangen, beziehungsweise auf der magnetischen Spannplatte des Werkstückspindelstocks aufnehmen. Der Werkstückspindelstock, Schleifspindelstock und der Obertisch können für das Kegelschleifen manuell verdreht werden, beziehungsweise man kann die Kegelflächen durch die SW-Option Kegelschleifen durch die Interpolation der Achsen X-Z schleifen. Die Maschinen in der Ausführung Practic sind mit dem Steuerungssystem Siemens 810 D mit dem 10-Zoll-Bildschirm und dem Bediengerät MP277 10" Key ausgerüstet.

Ausführung der Maschine:

CE-Ausführung der Maschine, das Steuerungssystem SIEMENS Sinumerik 810 D, gesteuerte Achsen X – Schleifspindelstockzustellung, Z – Tischvorschub in der Grundausführung, Handräder für die Achsen X und Z, Teilverkleidung mit der manuell betätigten Tür.

Technische Parameter
 
Umlaufdurchmesser 630 mm
Spitzenweite max. 2000, 3000, 4000, 5000, 6000 mm
Gewicht vom aufgenommenen Werkstück:  
    in Spitzen max. 3 000 kg
    In Lünetten geöffnet * 4 000 kg
    fliegend, einschließlich des Spanners, max. * 300 kg
Maximales Gewicht des Werkstückes mit dem schweren Werkstückspindelstock und dem schweren Reitstock: *  
    in Spitzen 4 000 kg
    fliegend, einschließlich des Spanners 400 kg
 

* andere Ausführung oder Sonderzubehör